„Alles Mozart“ hieß das Motto des diesjährigen Bundeslehrlingswettbewerbs der Fußpfleger, Kosmetiker und Masseure, der am 2. und 3. Juni in Salzburg stattfand. Dieser jährlich stattfindende Wettbewerb versteht sich als Gradmesser des fachlichen Könnens des jeweiligen Lehrjahrgangs.

Aus Niederösterreich belegte Klanert Lara, aus dem Institut „Amanda – Schönheit zum Wohlfühlen“ den ersten Platz in der Kategorie „Kosmetik“. Zu Ihren vielfältigen Aufgaben, die Sie mit Bravour meisterte, zählten eine komplette Gesichtsbehandlung mit Hauttypbestimmung inklusive apparativer Unterstützung nach dem Stand der Technik. Weiters Reinigung, Peeling, Färben der Wimpern und Augenbrauen, Faconieren der Augenbrauen, Gesichtsmassage sowie ein typgerechtes Tages Make-up.

Die Inhaberin des Institutes „Amanda – Schönheit zum Wohlfühlen“, Amanda Pillwein, die sich 2013 den Traum Ihres eigenen Kosmetikstudios erfüllt hat, könnte nicht stolzer auf Ihren Lehrling Lara sein. Die Lehrlingsausbildung ist Ihr immer schon sehr am Herzen gelegen. „Auch wenn wir alle in dieser Branche in den letzten Jahren schwere Zeiten hatten, bin ich immer noch davon überzeugt, dass wir den schönsten Beruf der Welt ausüben dürfen. Junge Menschen für diesen Beruf zu begeistern und meine Liebe und Leidenschaft für diese Arbeit am und mit Menschen weitergeben zu dürfen, ist für mich etwas ganz Besonderes. Bei uns im Betrieb wird daher die Aus- und Weiterbildung ganz großgeschrieben. Meine wunderbare Studioleiterin Lina trägt Sorge dafür, dass alle Schritte exakt erlernt werden und getreu dem Motto „Übung macht den Meister bzw. die Meisterin“ auch regelmäßig praktiziert werden. Wir sind daher sehr stolz auf die Leistung unseres Lehrlings Lara und gratulieren Ihr von Herzen zur Erreichung des ersten Platzes“ so die strahlende Inhaberin Amanda Pillwein. Dass Lara ein riesengroßes Talent für diesen Beruf mitbringt, war Ihr von Anfang an klar. Die Freude darüber, dass diese für Ihre Arbeit mit so einer hohen Auszeichnung belohnt wird, steht Ihr ins Gesicht geschrieben.

„Für mich ist es nicht nur ein Beruf, sondern die Möglichkeit mein Wissen, meine Leidenschaft, meine Liebe zu diesen Themen weiterzugeben und mitzuhelfen, dass sich jeder ein klein bisschen wohler in seiner Haut fühlt, das ist mein Antrieb“, ergänzt Amanda Pillwein, deren Lebensmotto lautet: „I’m going to make everything around me beautiful – that will be my life“ (Elsie de Wolfe).

Foto: Rudolf Pillwein

WKNÖ
pichler_photography
Privat
Illmeyer
Rudolf Pillwein
Schreiner
Ernst Leitner